Aktuelles

Projekt „Triple Win“ – Ein Gewinn für alle Seiten GRÜNE besuchen Carl-von–Heß’sche Sozialstiftung in Hammelburg

Bild Gruene CvH TripleWin WEBv. l. n. r.: Markus Ganserer, MdL, Bündnis90/DIE GRÜNEN Bundestagskandidatin Dr. Manuela Rottmann, Bündnis90/DIE GRÜNEN Marco Schäfer, Stiftungsvorstand der Carl-von-Heß’schen Sozialstiftung Stellvertretende Landrätin Monika Horcher, Bündnis90/DIE GRÜNEN Martin Pfeuffer, stellvertretende Stiftungsvorstand der Carl-von-Heß’schen Sozialstiftung Kerstin Celina, MdL, Bündnis90/DIE GRÜNENPRESSEMITTEILUNG von Kerstin Celina, Mitglied des Bayerischen Landtags, Sozial-, familien- und arbeitsmarktpolitische Sprecherin der Landtagsfraktion von Bündnis 90/DIE GRÜNEN

„Was können wir von der Carl-von-Heß‘schen Sozialstiftung in Hammelburg über die Organisation guter Pflege lernen?“ Diese Frage stand im Mittelpunkt des Besuchs der beiden GRÜNEN Landtagsabgeordneten MdL Kerstin Celina, sozialpolitische Sprecherin aus dem Landkreis Würzburg, und MdL Markus Ganserer, der die GRÜNE Landtagsfraktion in der Enquete Kommission des Bayerischen Landtags „Gleichwertige Lebensverhältnisse“ vertritt. Mit dabei waren auch die Bundestagskandidatin der unterfränkischen GRÜNEN, Dr. Manuela Rottmann, die als frühere Verantwortliche der Stadt Frankfurt am Main für die kommunalen Krankenhäuser, die Herausforderungen der Arbeitskräftegewinnung in der Pflege gut kennt, sowie die stellvertretende Landrätin Monika Horcher, die auch im Aufsichtsrat der Stiftung aktiv ist.

Unser erstes Jahr in Deutschland - zwei philippinische Krankenpfleger gewähren Einblicke

BuenoIsrael NunezApril TripleWin WEBDie beiden Filipinos Israel Bueno und April Nadine Nunez ziehen eine Bilanz ihrer ersten Monate in DeutschlandAnfang 2016 lag vor vier jungen Filipinos ein spannender neuer Lebensabschnitt.Anfang 2016 lag vor vier jungen Filipinos ein spannender neuer Lebensabschnitt.Sie begaben sich auf die Reise in ein neues Land – ein Stück weit sogar in eine neue Welt.Bereits mit einigen Jahren Vorlauf hatten Sie beschlossen ihren Lebensmittelpunkt nach Deutschland zu verlegen. Sie bewarben sich für das Vermittlungs-Programm „triple win“. Dieses Projekt der Zentralen Auslandsvermittlung soll den stetig wachsenden Bedarf an Personal auf dem deutschen Gesundheitsmarkt decken, gut ausgebildeten Menschen aus anderen Teilen dieser Erde eine berufliche Perspektive verleihen und das Land stärken.Im Juni 2016 kam auf diesem Weg die ausgebildete Krankenpflegerin April Nadine Nunez in das Seniorenhaus Thulbatal. Was sie antrieb waren, mit gerade einmal 300 € pro Monat, die geringen Verdienstmöglichkeiten auf den Philippinen. Doch es gibt noch viel mehr was den Inselstaat Südostasiens und Deutschland, aus Sicht der jungen Philippinin, unterscheidet.

Stiftung beginnt mit Erweiterungsbau

Stiftung Erweiterungsbau Saalezeitung

Im April beginnt die Carl-von-Heß'sche Sozialstiftung mit den Arbeiten am Erweiterungsbau des Servicewohnen.

Nach dem Abriss der Klosterbrauerei einschließlich der ehemaligen Abfüllanlage im vergangenen Jahr ist es ruhig geworden um das Kloster-Areal. Aber die Ruhe täuscht.

Seniorenheim in Zeitlofs erhält Traumnote

Barbara Lankocz Marco Schaefer Manuela Manger WEBWenn alle an einem Strang ziehen

Seniorenheim in Zeitlofs erhält Traumnote

In den ersten Monaten des noch jungen Jahres 2017 wurde viel über das neue Pflegestärkungsgesetz II informiert und diskutiert. Die Umstellung auf die Pflegegrade ist im Rahmen dieses Gesetzes eine der herausragenden Neuerungen. Mit den Pflegegraden kam zum Jahreswechsel zudem ein neues Begutachtungssystem des Medizinischen Dienstes der Krankenkassen (MDK). Für Bewohner einer Pflegeeinrichtung, deren Angehörige und für das Pflegepersonal bedeuten diese Neuerungen gleichzeitig auch große Veränderungen. Eine kleine Pflegeeinrichtung in Zeitlofs nahe Bad Brückenau nahm diese Hürde mit Bravour. Der Medizinische Dienst der Krankenkassen prüfte das Seniorenheim Haus Rafael nach dem neuen Begutachtungsmodell und kam zu dem Ergebnis: Traumnote 1,0! Auf den zweiten Blick steckt hinter der Begutachtung jedoch weit mehr an Informationen.

Eine authentische Bewertung einer komplizierten Reform PSGII

DSC 0007 bearbeitet webIm Pflegebereich sammelt Yvonne Hepp seit Jahren Erfahrung: Erst als Krankenschwester, dann als Stationsleitung in Garmisch-Partenkirchen und seit 2016 als Heimleitung im Hammelburger Seniorenheim Dr.-Maria-Probst. Was sie allerdings noch nicht erlebt hat ist eine grundsätzliche Änderung in ihrer Branche – eine Reform der Pflege. Seit 01.01.2017 gilt hierzulande das Pflegestärkungsgesetz II.

In ihrer Funktion als verantwortliche Führungskraft in der Pflege möchten wir mit Frau Hepp über diese Reform sprechen

Frau Hepp, danke für Ihre Bereitschaft ein Interview zur Pflegereform zu führen.

Kontakt

Carl von Heß`sche Sozialstiftung
Ofenthaler Weg 18
97762 Hammelburg
Telefon (09732) 7886-100
Telefax (09732) 7886-101
info@vonhess-stiftung.de

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag

08:00 bis 12:00 Uhr

und

13:00 bis 16:30 Uhr

Stellenangebote

Wir sind immer interessiert an qualifizierten Pflegekräften.

Sollten wir Ihr Interesse geweckt haben, nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.

Literatur

buch stifter 1

Das Buch über den Stifter und die Geschichte der Stiftung.

Erfahren Sie mehr