Aktuelles

Generalistische versus konventionelle Ausbildung - Altenpflege-Azubis resümieren

StElisabeth Azubi 2017 Kiesel Bonfigt WEBv.l.n.r.: Monika Albert, Pflegedienstleiterin, Margit Kiesel, Lea Bonfigt (beide Absolventinnen der Pflegeausbildung und Renate Schiefer, Heimleiterin des Seniorenzentrums St. Elisabeth)Während eines Praktikums stellte Lea Bonfigt fest: „Eine Ausbildung in der Altenpflege könnte etwas für mich sein.“ Ziemlich genau vor einem Jahr wechselte sie während ihrer Ausbildung ins Münnerstädter Seniorenzentrum St. Elisabeth. Zu diesem Zeitpunkt lagen bereits zwei Jahre der „generalistischen Ausbildung zur Pflegefachkraft“ hinter der jungen Frau. Damit ist die Eltingshäuserin eine der ersten Lehrlinge dieser neuen Ausbildungsmethode. Die „generalistische Ausbildung“ anzustreben war eine bewusste Entscheidung von Lea Bonfigt. „Man sieht einfach sehr viele Bereiche der Pflege. Das fand ich toll“ so die junge Absolventin. Bisher ist die Schweinfurter Staatliche Berufsschule Alfons Goppel eine der wenigen Fachschulen, die bereits beide Ausbildungsmodelle anbietet.

Projekt „Triple Win“ – Ein Gewinn für alle Seiten GRÜNE besuchen Carl-von–Heß’sche Sozialstiftung in Hammelburg

Bild Gruene CvH TripleWin WEBPRESSEMITTEILUNG von Kerstin Celina, Mitglied des Bayerischen Landtags, Sozial-, familien- und arbeitsmarktpolitische Sprecherin der Landtagsfraktion von Bündnis 90/DIE GRÜNEN

„Was können wir von der Carl-von-Heß‘schen Sozialstiftung in Hammelburg über die Organisation guter Pflege lernen?“ Diese Frage stand im Mittelpunkt des Besuchs der beiden GRÜNEN Landtagsabgeordneten MdL Kerstin Celina, sozialpolitische Sprecherin aus dem Landkreis Würzburg, und MdL Markus Ganserer, der die GRÜNE Landtagsfraktion in der Enquete Kommission des Bayerischen Landtags „Gleichwertige Lebensverhältnisse“ vertritt. Mit dabei waren auch die Bundestagskandidatin der unterfränkischen GRÜNEN, Dr. Manuela Rottmann, die als frühere Verantwortliche der Stadt Frankfurt am Main für die kommunalen Krankenhäuser, die Herausforderungen der Arbeitskräftegewinnung in der Pflege gut kennt, sowie die stellvertretende Landrätin Monika Horcher, die auch im Aufsichtsrat der Stiftung aktiv ist.

Unser erstes Jahr in Deutschland - zwei philippinische Krankenpfleger gewähren Einblicke

BuenoIsrael NunezApril TripleWin WEBAnfang 2016 lag vor vier jungen Filipinos ein spannender neuer Lebensabschnitt.Anfang 2016 lag vor vier jungen Filipinos ein spannender neuer Lebensabschnitt.Sie begaben sich auf die Reise in ein neues Land – ein Stück weit sogar in eine neue Welt.Bereits mit einigen Jahren Vorlauf hatten Sie beschlossen ihren Lebensmittelpunkt nach Deutschland zu verlegen. Sie bewarben sich für das Vermittlungs-Programm „triple win“. Dieses Projekt der Zentralen Auslandsvermittlung soll den stetig wachsenden Bedarf an Personal auf dem deutschen Gesundheitsmarkt decken, gut ausgebildeten Menschen aus anderen Teilen dieser Erde eine berufliche Perspektive verleihen und das Land stärken.Im Juni 2016 kam auf diesem Weg die ausgebildete Krankenpflegerin April Nadine Nunez in das Seniorenhaus Thulbatal. Was sie antrieb waren, mit gerade einmal 300 € pro Monat, die geringen Verdienstmöglichkeiten auf den Philippinen. Doch es gibt noch viel mehr was den Inselstaat Südostasiens und Deutschland, aus Sicht der jungen Philippinin, unterscheidet.

Stiftung beginnt mit Erweiterungsbau

Stiftung Erweiterungsbau Saalezeitung

Im April beginnt die Carl-von-Heß'sche Sozialstiftung mit den Arbeiten am Erweiterungsbau des Servicewohnen.

Nach dem Abriss der Klosterbrauerei einschließlich der ehemaligen Abfüllanlage im vergangenen Jahr ist es ruhig geworden um das Kloster-Areal. Aber die Ruhe täuscht.

Seniorenheim in Zeitlofs erhält Traumnote

Barbara Lankocz Marco Schaefer Manuela Manger WEBWenn alle an einem Strang ziehen

Seniorenheim in Zeitlofs erhält Traumnote

In den ersten Monaten des noch jungen Jahres 2017 wurde viel über das neue Pflegestärkungsgesetz II informiert und diskutiert. Die Umstellung auf die Pflegegrade ist im Rahmen dieses Gesetzes eine der herausragenden Neuerungen. Mit den Pflegegraden kam zum Jahreswechsel zudem ein neues Begutachtungssystem des Medizinischen Dienstes der Krankenkassen (MDK). Für Bewohner einer Pflegeeinrichtung, deren Angehörige und für das Pflegepersonal bedeuten diese Neuerungen gleichzeitig auch große Veränderungen. Eine kleine Pflegeeinrichtung in Zeitlofs nahe Bad Brückenau nahm diese Hürde mit Bravour. Der Medizinische Dienst der Krankenkassen prüfte das Seniorenheim Haus Rafael nach dem neuen Begutachtungsmodell und kam zu dem Ergebnis: Traumnote 1,0! Auf den zweiten Blick steckt hinter der Begutachtung jedoch weit mehr an Informationen.

Contact

Carl von Heß`sche Sozialstiftung
Ofenthaler Weg 18
D-97762 Hammelburg
phone (09732) 7886-100
fax      (09732) 7886-101
info@vonhess-stiftung.de

Duty Hours

Monday to Friday

08:00 till 12:00

and

13:00 till 16:30

Careers

We are always interested in qualified caregivers.

If we have sparked your interest, please contact us.

Literature

buch stifter 1

The book about the founder and the history of the foundation.

read more