Artikel Main-Post vom 19.01.2012

Architekt und Projektmanagerin stellten im Altbau Bilder und Konzept vor – Zustimmung im Stiftungsrat

mp19012012_1
Planer Dieter Kaufmann, Grafik: MP, Foto: Steffen standke

Schicke Hanglage: das neue Haus Waldenfels mit über Erker gegliederter West-Ansicht. Unten Architekt Dieter-Ben Kauffmann mit einem groben Modell.

Das neue Haus Waldenfels bekommt langsam Struktur. Der Stuttgarter Architekt Dieter-Ben Kauffmann und Birgitt Schubert vom Projektmanager WSP Deutschland AG in Würzburg präsentierten im alten Seniorenheim erste Bilder und Grundrisse vom neuen.

Das alte Haus Waldenfels – wie ein Riegel parallel zur Ernst-Putz-Straße stehend blockt es den Blick zur Sinn ab. „1968" steht auf dem Schlussstein im Eingangsbereich. Das Haus ist in die Jahre gekommen, Technik und Raumausstattung sind überholt, eine Sanierung unwirtschaftlich.

Das neue Haus Waldenfels wird ganz anders. Dort, wo früher das Bad Brückenauer Krankenhaus stand, sollen sich bald drei Gebäude an den Hang schmiegen. Im Osten, zur Stadt hin, Betreutes Wohnen. In der Mitte das Altenpflegeheim mit rund 90 Plätzen und westlich die Behinderteneinrichtung des Dominikus- Ringeisen-Werks aus Münnerstadt.

Ein Komplex, der zehn bis zwölf Millionen Euro kosten wird, wie Birgitt Schubert gestern im Stiftungsrat mitteilte. Heuer laufen die Planungen. Anfang 2013 soll Baubeginn sein; fertig wäre alles im Herbst 2014.

Schubert stellte die Häuser vor. Das Pflegeheim, mit Bauherr und Träger Carl-von-Heß'sche Sozialstiftung Hammelburg, hätte drei Wohngemeinschaften auf drei Ebenen.

Diese Gemeinschaften wären in jeweils zwei Wohngruppen pro Ebene mit 15 Bewohnern belegt. Deren Räume gruppierten sich um ein gemeinsames „Wohnzimmer".

Laut Marco Schäfer, Geschäftsführer der Sozialstiftung, ist bis jetzt kein spezieller Bereich für Demenzkranke geplant: „Es könnten aber einer oder zwei vorgesehen werden."

mp19012012_2Das Altenheim wird ebenerdig von der Ernst-Putz-Straße begehbar sein. Dort wird laut Architekt Kauffmann der Besucher in einen größeren Raum zur Begegnung und zum Feste feiern kommen. Im Alltag könnten sich die Senioren aber auf ihre Wohnbereiche zurückziehen. Oder in den zentralen Innenhof, der laut Kauffmann dazu beitragen soll, gar nicht erst Krankenhauscharakter aufkommen zu lassen.

Das Betreute Wohnen an der Ostseite wird 15 rollstuhlgerechte Wohnungen mit Balkon umfassen. Sie sind 58 bis 74 Quadratmeter hoch und gruppieren sich den Berg hinauf. Bad Brückenaus Bürgermeisterin Brigitte Meyerdierks lobte daran vor allem die Innenstadtnähe. Das passe gut ins das von der Stadt verfolgte Entwicklungskonzept.

Das Wohnen für Menschen mit Behinderungen an der Westseite umfasst zwei Wohngruppen mit je zwölf Bewohnern. Wie die anderen beiden Gebäude hat es drei Geschosse.

Rainer Waldvogel, Gesamtleiter des Dominikus-Ringeisen-Werks, sagte, seine Stiftung habe ausdrücklich ein eigenes Gebäude gewünscht. In Bad Brückenau könne es viele Synergien mit Pflegeheim und Betreutem Wohnen geben, so bei Küche und Nachtbetreuung. Und mehr.

In Vorabgesprächen mit Interessenten sei immer wieder der Wunsch nach einer Behindertenwerkstatt gekommen: „Wir bemühen uns darum. aber die Menschen mit Behinderungen könnten auch rund ums Haus in der Landschaftspflege, dem Rasenmähen oder in der Küche eingesetzt werden." Bis jetzt plant das Ringeisen-Werk nur eine Förderstätte für Behinderte, die keine Arbeit mehr leisten können.

Die drei Hauptgebäude werden unterhalb durch eine Tiefgarage mit 40 Plätzen verbunden sein. Dort sind Anlieferung, Lager und Technik untergebracht. Zum Komplex gehört ein Pflegestützpunkt der Caritas.

Aus dem Stiftungsrat war Positives zum neuen Haus Waldenfels zu hören. Walter Gutmann fragte, warum der Komplex nicht wie andere Entwürfe nach Süden ausgerichtet sei.

Kauffmanns Antwort: Erfahrungen zeigten, dass die meisten Senioren direkte Sonne nicht mögen, sich lieber zurückzögen. Mehr Bewohner könnten über Erker die Ost-West-Ausrichtung mit zeitweise Sonne genießen. Und: Es gebe keine Blockwirkung – wie am alten Waldenfels.

 

Aktuelles

Main Post - Melissa Kalmund ist Job-Bloggerin - Ihre Aufgabe?…

In den vergangenen Tagen präsentierte der Landkreis Bad Kissingen Melissa Kalmund als JobBloggerin. Die Oberleichtersbacherin testet 20 Jobs in 20 Wochen - ein wirklich spannendes Projekt!
Wir sind auch dabei....ab 25.06. testet Melissa Kalmund für einige Tage Berufe in...

weiterlesen

Radio, Zeitung und Fernsehen zu Gast im Seniorenzentrum Waldenfels –…

"Das Fernsehen zu Gast im Seniorenzentrum Waldenfels" hieß es am Montag, den 07.05.2018 in unserer Einrichtung in Bad Brückenau. Im Rahmen unserer Teilnahme am Projekt "Triple Win" drehte das BR Fernsehen zwei Berichte über unsere philippinischen Mitarbeiter.

weiterlesen

Saale Zeitung - 14 Pflegekräfte von den Philippinen

Luftlinie 10 000 Kilometer zur Arbeitsstelle: Pflegekräfte aus Asien scheuen den Weg nach Brückenau nicht. Das Projekt Triple-Win ist äußerst erfolgreich.

Weiterlesen auf infranken.de

weiterlesen

Saale Zeitung - Festakt für die frisch sanierte Friedhofskapelle der…

Carl von Heß legte mit seinem Familienvermögen den Grundstein für wohltätige und gemeinnützige Einrichtungen in Hammelburg , denen bis heute große Bedeutung zukommt. Der Abschluss der Sanierungsarbeiten an der von der Carl von Heß'schen Stiftung begründeten Friedhofskapelle und der 140...

weiterlesen

Förderung der Grundbildung dank Projekt AlphaGrund – ZERTIFIKATSÜBERGABE in Hammelburg…

Insgesamt 15 Mitarbeiter der sieben Pflege-Einrichtungen der Carl-von-Heß’schen Sozialstiftung nahmen am Projekt AlphaGrund teil. Während 33 Unterrichtseinheiten, innerhalb von rund zehn Wochen, erlangten die Teilnehmer erweiterte Fähigkeiten in Deutsch sowie Unterstützung im Bereich der Pflegesprache und –kommunikation.

weiterlesen

Juliusspitalstiftung übergibt Spende – Neues KFZ für Juliusspital Ambulanten Pflegedienst…

Rund zehn Personen trafen sich am Donnerstag, den 22.02.2018 im Innenhof des Münnerstädter Senioren- und Pflegeheims Juliusspital zu einer offiziellen Spendenübergabe.

„Wir freuen uns sehr, dass die Juliusspitalstiftung uns in diesem Jahr ihre erste Gewinnausschüttung in Form einer...

weiterlesen

Hammelburger Altenheim wächst um 14 Zimmer

Carl-von-Heß'sche Stiftung baut am Dr.-Maria-Probst-Heim großflächig aus. Die Einzelzimmerquote erhöht sich durch die Maßnahme auf 71 Prozent.

In großem Stil baut die Carl-von-Heß'sche Stiftung am Dr.-Maria-Probst-Heim an. Im zweiten Obergeschoss wird ein besonderer Mangel abgestellt. Mit einem vierstöckigen Anbau löst das...

weiterlesen

Sich selbst zum Klingen bringen - Singen im Pflegealltag

Sich selbst zum Klingen bringen - Singen im Pflegealltag

Das Kompetenznetzwerk „Musik bewegt“ veranstaltet am Samstag, den 24.02.2018 ein Halbtagesseminar unter dem Motto „Sich selbst zum Klingen bringen – Singen im Pflegealltag“ in der Bayerischen Musikakademie Hammelburg. Der Nachmittag ist besonders für...

weiterlesen

Saale-Zeitung - Ein Vermögen für die Allgemeinheit

Im Jahr 1835 wurde in Bad Kissingen das Nobelhotel Kaiserhof Victoria eröffnet, dessen wohl prominentester Gast die legendäre österreichische Kaiserin Sissi war. Mit diesem Hotel kam der Hammelburger Baron Carl von Heß zu Reichtum. Als er im Jahr 1872 starb...

weiterlesen

Ein bewegtes Jahr voller Dank

Im Rahmen der diesjährigen Weihnachtsfeier der Hammelburger Carl-von-Heß’schen Sozialstiftung gab der Stiftungsvorstand Herr Marco Schäfer einen zusammenfassenden Rückblick auf das Jahr 2017.
Neben der Neueröffnung des Seniorenhauses Euerdorf in Euerdorf, zählte Herr Schäfer die Gründung des eigenen Reinigungsunternehmens Carl-von-Heß...

weiterlesen

Saale-Zeitung - Seniorenhaus Euerdorf präsentiert sich

Bei der Einweihung und einem Tag der offenen Tür besichtigen zahlreiche Besucher das "Seniorenhaus Euerdorf". In dem Gebäude hat sich viel verändert. Vielen Gästen und Besuchern der Eröffnungsfeier und des Tags der offenen Tür tags darauf sind die Veränderungen gleich aufgefallen...

weiterlesen

Festakt zur Eröffnung - Geistliche und politische Vertreter feiern Inbetriebnahme

Pater Sony Kochumalayil und Bürgermeisterin Patricia Schießer (beide Philippi’sche Stiftung) erhielten als Eigentümer den Schlüssel von Architekt Stefan Richter„Hier bin ich geachtet und geschätzt mit Leib und Seele“ begrüßt Pater Sony Kochumalayil die rund 40 geladenen Gäste. Anlässlich der Fertigstellung und...

weiterlesen

Historie trifft Moderne - Seniorenhaus Euerdorf öffnet seine Türen

Das Seniorenhaus EuerdorfNach knapp 21 Monaten Bauzeit eröffnet das generalsanierte Seniorenhaus Euerdorf, am Samstag, den 02.September, erstmals seine Pforten.
„Die Euerdorfer Bevölkerung darf sich auf ein, den neusten Standards entsprechendes und geschmackvoll hergerichtetes, Seniorenhaus freuen. Der Gesetzgeber hat seine...

weiterlesen

Projekt „Triple Win“ – Ein Gewinn für alle Seiten GRÜNE…

v. l. n. r.: Markus Ganserer, MdL, Bündnis90/DIE GRÜNEN Bundestagskandidatin Dr. Manuela Rottmann, Bündnis90/DIE GRÜNEN Marco Schäfer, Stiftungsvorstand der Carl-von-Heß’schen Sozialstiftung Stellvertretende Landrätin Monika Horcher, Bündnis90/DIE GRÜNEN Martin Pfeuffer, stellvertretende Stiftungsvorstand der Carl-von-Heß’schen Sozialstiftung Kerstin Celina, MdL, Bündnis90/DIE GRÜNENPRESSEMITTEILUNG von...

weiterlesen

Stiftung beginnt mit Erweiterungsbau

Im April beginnt die Carl-von-Heß'sche Sozialstiftung mit den Arbeiten am Erweiterungsbau des Servicewohnen.

Nach dem Abriss der Klosterbrauerei einschließlich der ehemaligen Abfüllanlage im vergangenen Jahr ist es ruhig geworden um das Kloster-Areal. Aber die Ruhe täuscht.

weiterlesen

Seniorenheim in Zeitlofs erhält Traumnote

Wenn alle an einem Strang ziehen Seniorenheim in Zeitlofs erhält Traumnote

In den ersten Monaten des noch jungen Jahres 2017 wurde viel über das neue Pflegestärkungsgesetz II informiert und diskutiert. Die Umstellung auf die Pflegegrade ist im Rahmen dieses Gesetzes...

weiterlesen

Eine authentische Bewertung einer komplizierten Reform PSGII

Im Pflegebereich sammelt Yvonne Hepp seit Jahren Erfahrung: Erst als Krankenschwester, dann als Stationsleitung in Garmisch-Partenkirchen und seit 2016 als Heimleitung im Hammelburger Seniorenheim Dr.-Maria-Probst. Was sie allerdings noch nicht erlebt hat ist eine grundsätzliche Änderung in ihrer Branche –...

weiterlesen

Eine berufliche Heimat finden, in der Carl-von-Heß’schen Sozialstiftung

Heimat - ein für die meisten Menschen positiv belegter Begriff voller Wohlbehagen.

Auch für die Hammelburger Carl-von-Heß’sche Sozialstiftung nimmt seit ihrer Gründung 1872 die Verbindung zur Heimat eine große Bedeutung ein.
Der im 18. Jahrhundert geborene Gründer Carl-von-Heß stellte zudem...

weiterlesen

Pfleg mit Mehrwert

Kontakt

Carl von Heß`sche Sozialstiftung
Ofenthaler Weg 18
97762 Hammelburg
Telefon (09732) 7886-100
Telefax (09732) 7886-101
info@vonhess-stiftung.de

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag

08:00 bis 12:00 Uhr

und

13:00 bis 16:30 Uhr

Stellenangebote

Wir sind immer interessiert an qualifizierten Pflegekräften.
Sollten wir Ihr Interesse geweckt haben, nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf oder benutzen sie unser Onlinebewerbungsformular.

Literatur

buch stifter 1

Das Buch über den Stifter und die Geschichte der Stiftung.

Erfahren Sie mehr

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen